Unternehmen

Mitgliedertreffen ´21

Bei Kaiserwetter zeigte sich die Wachau unseren Baumeister*innen von ihrer schönsten Seite!

Das diesjährige Mitgliedertreffen inkl. der 29. ordentlichen Generalversammlung fand am 10. und 11. Juni 2021 in der Römerhalle Mautern und im Schlosshotel Dürnstein statt.


Traumhaftes Wetter, die malerische Kulisse der Wachau, die die Donau durch Ihre Terrassen der alten Weingärten führt, unsere ABAU-Partner aus Niederösterreich, Wien, Kärnten und der Steiermark – was will man mehr?
Es tat der Seele gut, sich nach langem Warten wieder treffen und persönlich austauschen zu können und ist für eine Gruppe, wie wir es sind einfach enorm wichtig. Gemeinsame Zeit schafft nicht nur Raum und Gelegenheit für Ideen und Weiterentwicklung, sondern stärkt auch die Bindung und den Zusammenhalt.

Unsere Teilnehmer*innen des ABAU Mitgliedertreffens am 10. & 11. Juni 2021 reisten heuer auf ganz besondere Weise an. Sie wurden in traditionellen Zillen vom Schloss Dürnstein zu den historischen Mauern der Römerhalle Mautern gebracht, wo sie geschäftsführender Vorstand Mag. Martin Lackner begrüßte. Er eröffnete die 2-tägige Veranstaltung mit den wichtigsten Informationen aus der ABAU, ihren aktuellen als auch zukünftigen Projekten und berichtete über allgemeine Entwicklungen in der Baubranche, die uns bekanntlich auf vielen Ebenen fordern. Kreativität, Flexibilität und Digitalisierung sind nach wie vor wichtiger denn je. So begeisterte auch Ing. Robert Schardl, Geschäftsführer der EmadeIT Solutions GmbH, mit der Präsentation der ABAU App viele Unternehmer.

Skisprung- und Trainerlegende Toni Innauer plädierte nach dem Mittagessen für eine gelebte Fehlerkultur und Mut zum eigenen Maßstab. „Sich ständig neu zu erfinden ist dabei ganz normal, solange man nach oben will“, erzählt er in seinem Vortrag weiter, „man akzeptiert, dass man sich in einem laufenden Lernprozess befindet, freut sich an kleinen Steigerungen, Entdeckungen und ist offen für Neues. Das Warten auf den Erfolg, auf die Belohnung für die Bemühungen der täglichen Anstrengung ist selbstverständlich und selbst kleinste Schritte nach vorne werden erfreut registriert.“ Die Kooperation und Innovation im Team, Rollenklarheit und auch die Konkurrenz, die einen wachrüttelt, seien Schlüssel zum Erfolg.
Beim Spaziergang entlang des Donauufers oder durch die romantische Altstadt von Dürnstein am Nachmittag, einer anschließenden Weinverkostung im Schlosshotel und dem malerischen Blick auf die wohl schönste Natur- und Kulturlandschaft beim Abendessen wurden Eindrücke und Erinnerungen der besonderen Art gesammelt.

Der Freitag beschäftigte sich mit Zukunftsfragen in Wirtschaft und Finanz und die 28. Ordentliche Generalversammlung beschloss die Veranstaltung.

WO GEHT´S MIT DER WIRTSCHAFT HIN?“ Dr. Bernulf Bruckner bringt die komplexen Entwicklungen der nationalen und internationalen Finanz- & Wirtschaftsmärkte auf den Punkt und verpackt unglaubliches Fachwissen mit Charme und einem Hauch Satire. Über „Corona im Zeitraffer“, Inflation, „mehr Markt, und weniger Bank“, Finanzsysteme und Konjunktur.
Prognose März 2021 zum Wirtschaftswachstum in Österreich:
„Der Schlüssel für eine Erholung liegt außerhalb der Wirtschaft. Das Testen und Impfen kann gar nicht so teuer sein, dass es nicht billiger ist als eine Verlängerung der Wirtschaftskrise.“ (Christoph Badelt, WIFO, 26.03.2021)

ABAU NÖ/W




































Kontakt: Austria BAU Niederösterreich/Wien
eMail Austria BAU Niederösterreich/Wien